Wie wir unsere Marken verantwortungsvoll gestalten.

Verantowrtungsvoll Wirtschaften Icon
Nachhaltige Produktverantwortung ist für unsere ROSSMANN-Marken eine wichtige strategische Säule. Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Produkte und Verpackungen nachhaltiger zu gestalten.
Mitarbeiter für verantowrtungsvolles Wirtschaften

Dirk Roßmann selbst war es, der die Idee hatte, eigene Produkte zu entwickeln, die sich konkret an den Bedürfnissen der Kunden orientierten. Mit vier ROSSMANN-Marken ging es 1997 los: Babydream (Produkte für Babys), facelle (Damen-Hygiene), sunozon (Sonnenschutz) und Winston (Tiernahrung) gaben den Startschuss für eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte.

Markenqualität Logo

Die ROSSMANN-Marken entwickelten sich in den letzten 20 Jahren zu einem Schlüssel für den Erfolg des Unternehmens. Mit ihnen bieten wir eine echte Alternative zu den etablierten Markenprodukten an. Vergleichbare, sehr gute Qualität bei einem geringeren Preis wissen unsere Kunden zu schätzen. Heute ist das Angebot bereits auf 28 ROSSMANN-Marken angewachsen, die von enerBiO (Bionahrung) und domol (Wasch-, Putz- und Reini- gungsmittel) über altapharma (Gesundheit) und ISANA (Gesichts- und Körperpflege) bis zu RIVAL DE LOOP (Dekorative Kosmetik) sämtliche Bereiche des täglichen Lebens abdecken. Mehr als 4.600 Produkte umfassen heute das Sortiment der ROSSMANN-Marken.

Logos der Eigenmarken

Mit dem Ziel „Produkte höchster Qualität zu niedrigen Preisen“ anzubieten, entwickeln wir gemeinsam mit über 300 Herstellerpartnern stets neue Produkte. Dabei wird großer Wert auf eine enge Zusammenarbeit, strenge Kontrollen der Produktqualität und eine systematische Qualitätssicherung gelegt.

Entwicklung der Babydream Marken
Wie sich unsere ROSSMANN-Marken verändern, zeigen wir mit unserer Marke Babydream.
Seit 2011 wurden 32.000 Produkte der ROSSMANN-Marken überprüft. Daran waren mehr als 300 akkreditierte Institute und Labore beteiligt.
Badetiere

Nur durch regelmäßige Kontrollen lässt sich die hohe Qualität unserer Marken dauerhaft halten. Wie erfolgreich die ROSSMANN-Marken sind, verrät der Blick auf die Testergebnisse von ÖKO-TEST und Stiftung Warentest. Über 550 Mal verliehen die Experten den ROSSMANN-Marken ein „sehr gut“ oder „gut“.

Logo-Sammlung

Seit 2019 gibt es die enerBiO-Säfte *1 nicht mehr im Einwegglas, sondern im Elopak-Verbundkarton. Er besteht zu 75 Prozent aus dem nachwachsenden und vollständig recyclebaren Rohstoff Holz (FSCTM zertifiziert).

Das deutlich geringere Gewicht wirkt sich zudem positiv auf den Transport aus: weniger Fahrten, weniger Kraftstoffverbrauch und weniger schädliche Emissionen sind das Ergebnis.

90 Prozent unserer Faltschachteln bestehen aus Recycling-Papier oder Papier aus zertifiziert nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC/ PEFC-Zertifizierung). *2

Bei den meisten enerBiO-Müslis *2 wird kein Umkarton zum Schutz eines Innenbeutels verwendet.

*1 DE-ÖKO-007
*2 DE-ÖKO-001

Um die optimale Verpackungslösung in Hinblick auf Produkt- und Umweltschutz zu finden, verfolgen wir bei unseren Marken folgende Grundsätze:

Vermeidung
Kein Material: Auf doppelte Verpackung zu verzichten, ist einer der Ansprüche von uns.
Verminderung
Weniger Material: Gleichzeitig wird daran gearbeitet, die Materialstärken soweit wie möglich zu reduzieren und dabei trotzdem die Produktsicherheit und eine gute Anwendung zu gewährleisten.
Verbesserung
Nachhaltiges Material: Hier ist der verstärkte Einsatz von Recyclingmaterialien gemeint.
Verwertung
Recycling: Bei der Materialauswahl wird darauf geachtet, dass diese der Kreislaufwirtschaft bestmöglich zurückgeführt werden können.

Seit November 2018 ist ROSSMANN aktives Mitglied des Rezyklat-Forums. Ziel der Initiative ist es, die Kreislaufwirtschaft zu fördern und die Nutzung recycelter Wertstoffe auszubauen, um die Reduzierung von Plastikmüll weiter voranzutreiben.

Unser bewusster Umgang mit Inhaltsstoffen

  • 2013

    Peelingkörper aus festem Mikroplastik werden seit August 2013 nicht mehr bei den ROSSMANN-Marken eingesetzt.

  • 2017

    Wenn möglich, wird auch auf flüssige, synthetische Polymere bei neuen Produkten der ROSSMANN-Marken verzichtet.

  • 2019

    Das ROSSMANN-Siegel „OHNE Mikroplastik“ ziert ab Mitte April 2019 die ersten Produkte der ROSSMANN-Marke ISANA. Ab Juli erhalten rund 30 Produkte der ROSSMANN-Marke Babydream dieses Siegel.

Mikroplastikfrei – Aktiv an Lösungen arbeiten

Nachhaltigkeit spielt für uns eine große Rolle. Als ökologisch verantwortlich handelndes Unternehmen verzichten wir bereits seit August 2013 konsequent auf Peelingkörper aus festem Mikroplastik in unseren ROSSMANN-Marken. Wir setzen auf Peelingkörper ausschließlich natürlichen Ursprungs, um so die Umwelt nicht mit festem Mikroplastik zu belasten.

Das ROSSMANN-Siegel „OHNE Mikroplastik“ kennzeichnet zukünftig alle ROSSMANN-Marken, deren Rezepturen mikroplastikfrei sind. Es dient der besseren Orientierung des Kunden beim Einkauf: Wer der Umwelt zuliebe mikroplastikfreie Kosmetik- und Pflegeprodukte nutzen will, erkennt an dem Siegel schnell und einfach, welche Peelings, Shampoos oder Duschen ohne Mikroplastik produziert werden. Dabei verzichten wir nicht nur auf festes Mikroplastik in den Produkten. Mit dem Siegel „OHNE Mikroplastik“ schließen wir bei unseren Marken nun zusätzlich auch flüssige, synthetische Polymere in unser Begriffsverständnis mit ein. Um unseren Kunden die Orientierung zu erleichtern, bezeichnen wir diese Bestandteile vereinfacht als „flüssiges Mikroplastik“.

Bis Ende des Jahres werden knapp 500 ISANA-Produkte das ROSSMANN-Siegel „OHNE Mikroplastik“ tragen.

Gemeinsam mit wissenschaftlichen Experten haben wir erarbeitet, welche synthetischen Polymere, die quellbar (halbfest) und löslich sind, unter das ROSSMANN-Verständnis von flüssigem Mikroplastik fallen sollen. Darunter verstehen wir sämtliche Verbindungen mit: dem Wort „Acryl“ in der INCI-Bezeichnung, dem Wort „polymer“ in der INCI-Bezeichnung, dem Wort „styrene“ in der INCI-Bezeichnung, Polyethylene (PE), Polypropylene (PP), Perephthalate (PET), Nylon, Polyester, Polyamide, Polyimid, Polystyrene, Polyurethan, Ethylen-Vinylacetat-Copolymere, Silane-Copolymer und Polyquaternium. Wenn in einem ROSSMANN-Produkt auf diese Inhaltsstoffe verzichtet wird, ist es mit dem ROSSMANN-Siegel „OHNE Mikroplastik“ gekennzeichnet.

Weitere Informationen finden Sie auf www.rossmann.de/mikroplastikfrei

Ohne Mikroplatsik
Das ROSSMANN-Siegel „OHNE Mikroplastik“ bezieht sich dabei ausschließlich auf den Inhalt, nicht aber auf die Produktverpackung oder Trägermaterialien.

Nachhaltiges Palm(kern)öl

Palmöl ist ein Rohstoff, der einen besonders verantwortungsvollen Umgang fordert. Denn für den Anbau wurden und werden uralte Regenwaldbestände abgeholzt. Durch die Abholzung werden außerdem große Mengen CO2 freigesetzt und zudem vielen seltenen Tierarten der Lebensraum genommen. Das soll durch die Bestrebungen von Zertifizierungsgesellschaften verhindert werden.

kein Palmöl

Als aktives Mitglied des RSPO (Initiative "Roundtable on Sustainable Palm Oil") und Mitglied des FONAP (Verein "Forum Nachhaltiges Palmöl"), fördern wir den nachhaltigen Anbau von Palmöl. In den ROSSMANN-Marken werden nur zertifizierte Palmölbestandteile eingesetzt. Die Erhöhung der Zertifizierungsstufe ist ein stetiger Prozess bei dem wir uns an die Vorgaben des FONAP halten und dessen Einhaltung als Minimalziel betrachten. Durch den Einsatz von zertifiziertem Palmöl sowie die Unterstützung des nachhaltigen Anbaus tragen wir dazu bei, in den Anbaugebieten umweltgerechtere Methoden zu fördern sowie die Lebenssituation der ansässigen Bauern zu verbessern.

Palmöl
Wo es möglich ist, verzichten wir bei unseren ROSSMANN-Marken auf den Einsatz von Palmöl. Wo dies nicht möglich ist, stammt der überwiegende Teil des verwendeten Palmöls aus zertifizierter Herkunft. 2017 lag der Anteil zertifizierten Palmöls bei den ROSSMANN-Marken bei über 85 Prozent.

Nachhaltigkeit entdecken - Umweltsiegel bei den Rossmann-Marken

Güte- und Umweltsiegel belegen den konsequenten Fokus auf qualitativ hochwertige und nachhaltige Produkte.

Eine besondere Verantwortung – der ROSSMANN-Nachhaltigkeitsbaum

Seit 2019 werden die ROSSMANN-Marken, die besonders nachhaltig hergestellt werden oder komplett recycelbar sind, auf der Rückseite der Verpackungen mit dem ROSSMANN-Nachhaltigkeitsbaum gekennzeichnet. Er steht somit für nachhaltige Aspekte eines Produkts oder seiner Verpackung. Die Artikel erfüllen anerkannte ökologische Standards und sind in der Regel durch unabhängige Prüforganisationen wie FSC, PEFC, EU_Bio-Siegel, Naturland, Fairtrade, Blauer Engel, Cleanright, UTZ oder EU-Ecolabel gekennzeichnet. Damit schaffen wir gegenüber unseren Kunden Transparenz und erleichtern es ihnen, ebenfalls nachhaltig zu handeln.

Nachaltigkeitsbaum
Seit März 2019 sind die ersten Windeln der ROSSMANN-Marke Babydream mit der Auszeichnung Blauer Engel in den ROSSMANN-Filialen zu finden.
Wiesenweg

Ein Zeichen gegen Insektensterben

insectrespect

Die artenreichste Tierklasse der Erde sind die Insekten. Sie sind für die Gesellschaft und die Wirtschaft immens wertvoll: 75 Prozent aller Kulturpflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Doch Studien belegen, dass es in Deutschland immer weniger Insekten gibt. Insect Respect ist das weltweit erste Gütesiegel für bekämpfungsneutrale Insektenschutzmittel und steht für einen neuen Umgang mit Insekten und ihrer Bekämpfung im Hausbereich: Das Siegel fördert das Bewusstsein für Insekten und Artenvielfalt in unserem Alltag und schafft einen ökologischen Ausgleich der Schäden, die durch Insektenschutzmittel in Innenräumen entstehen. Weil die Tiere so wichtig für unsere Ökosysteme sind, sollte der Einsatz von Bioziden grundsätzlich reduziert werden. Muss man doch bekämpfen, sollte das möglichst ökologisch geschehen. Deswegen ist es notwendig, für den Insektenverlust ein Ausgleich in Form von insektenfreundlichen, artenreichen Lebensräumen in Industrie- und Siedlungsgebieten zu schaffen. Mit dem Label auf der ROSSMANN-Marke RUBIN wird genau dieser Ausgleich unterstützt. Das Label ist unter anderem auch auf der Rubin-Fruchtfliegenfalle sowie der Gelbfalle abgebildet. Die Initiative stellt sicher, dass der Insektenverlust durch einen neuen Lebensraum kompensiert wird.

Fliegenfallen

Verantwortung für unsere Lieferkette

Nachhaltigkeit beginnt schon bei der Auswahl der geeigneten Hersteller und Lieferanten. Dabei werden nicht nur die eingesetzten Rohstoffe selbst geprüft, auch Umwelt- und Energiemanagement sowie eine besonders ressourcenschonende Produktion spielen eine wichtige Rolle. Zusätzlich wird streng darauf geachtet, dass Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden.

Mehr als 300 Lieferanten arbeiten derzeit für die ROSSMANN-Marken – unter anderem für die Bereiche Kosmetik und Lebensmittel – davon kommen 98 Prozent aus Europa. Darüber hinaus legen wir auch viel Wert auf Regionalität: 81 Prozent unserer Lieferanten stammen aus Deutschland. Das bedeutet kurze Transportwege, Schonung von Ressourcen und Sicherung von hiesigen Arbeitsplätzen.

Wein Bild
Gemeinsam mit dem Weingut Heinz Pfaffmann, dem größten Bio-Weingut Deutschlands, haben wir zwei neue Bio-Weine entwickelt. Ab April sind sie im ROSSMANN-Regal zu finden. Gesunder Boden und gutes Handwerk wirken sich dabei positiv auf die Wein-Qualität aus.

Auch bei unseren Weinen achten wir bewusst auf eine optimale Auslastung der Transportkapazitäten. Alle Weine stammen ausschließlich aus Europa, über 30 Prozent davon aus Deutschland. So können wir neben einer hohen Qualität auch eine nachhaltige Lieferkette garantieren.

Code of conduct – Grundlage für die Zusammenarbeit mit externen Partnern

Bei der Zusammenarbeit mit Handelspartnern achten wir auf langfristige, faire und zuverlässige Geschäftsbeziehungen. Grundlage für jeden Auftrag bei den ROSSMANN-Marken und bei unseren Non-Food-Artikeln ist der Lieferantenkodex, Code of Conduct. Dieser gilt nicht nur für die Lieferanten und Produktionsstätten selbst, sondern ist auch für die vorgelagerten Gewerbe, wie Webe- und Färbereien bindend. Die Akzeptanz des Lieferantenkodex ist die Voraussetzung für eine Zusammenarbeit mit ROSSMANN. So tragen wir indirekt dazu bei, dass Menschenrechte eingehalten und Umweltstandards umgesetzt werden, auch jenseits unseres direkten Einflussbereichs.

Agrar

Nachhaltige Standards in der Non-Food-Lieferkette

Das Non-Food-Sortiment von ROSSMANN umfasst viele verschiedene Produkte: von Spiel- und Schreibwaren, Haushaltswaren, Textilien, Elektro-, Deko- und Kerzen- Artikel in unserem Dauersortiment bis zu unseren wöchentlichen Aktionsartikel der ROSSMANN-Ideenwelt. Die Lieferketten dieser Produkte sind komplex. Oft durchlaufen Non-Food-Artikel in der Herstellung mehrere Produktionsstätten in verschiedenen Ländern, wie China, Bangladesch oder der Türkei. Dabei spielen Themen wie Gebäudesicherheit, existenzsichernde Löhne oder die Reduktion von Chemikalien in der Textilproduktion eine wichtige Rolle.

Ideenwelt
unsere Hersteller

Gemeinsam arbeiten wir mit unseren Handelspartnern daran, hohe Umwelt- und Sozialstandards durchzusetzen. Der Schwerpunkt der Maßnahmen liegt auf Herkunftsländern, in denen das Risiko für Verstöße gegen Sozial- und Umweltstandards erhöht ist. Im Hinblick auf die Arbeitsbedingungen stellen wir klare Anforderungen an unsere Lieferanten und die von ihnen beauftragten Produktionsstätten. Zusätzlich zum Code of Conduct erfolgt die Überprüfung im großen Umfang durch sogenannte „Social Audits“. Dabei werden die sozialen Standards einer Produktionsstätte durch akkreditierte Institute überprüft und bewertet. Abgerundet wird der Einsatz für eine sozial nachhaltige Produktion durch regelmäßige Fabrikbesuche der ROSSMANN-Einkäufer.